mit begeisterung allumfassend kreativ -  

Schon immer faszinierten mich die unzähligen Momente des kreativen Erlebens und Erschaffens. Ich liebe diese einzigartigen, zauberischen Augenblicke kreativer Wahrnehmung. Dankbar genieße ich täglich die neu vorgefundenen Schöpfungen hier in meinem Berliner Kiez und unterwegs in der Welt.
Mit der gleichen Freude kreiere ich selber. In diesem Akt des Schöpfens war und bin ich nicht zimperlich und erlaube mir, meine Nase in verschiedenste Bereiche zwischen Kunst&Leben zu stecken... und ich empfehle jedem anderen, es genauso zu tun!
Das Empfänglichsein für Kreativität macht das Leben erst lebendig. Dann wenn der Schöpfungsfunke sprüht, breitet sich das unerhörte Staunen aus, die innige Hingabe an einen, sich aus sich selbst heraus speisenden kreativen Prozess, an dem wir teilhaben dürfen.

Der geflügelte Elefant, als Protagonist für das zauberische "alles ist möglich..." begeleitet mich auch schon seit längerer Zeit.
Viele auf meinem Weg gesammelte Erfahrungen, viele befreienden, ent-lehrenden Methoden, Heilweisen und schöpferischen Wandelwege haben unter seinem Banner, in der Schule der Elefantasie zusammengefunden. Dankbar erinnere ich mich an dieser Stelle, an Professor Rudolf Seitz, langjähriger Präsident der Akademie der Bildenden Künste in München, der mich immer ermutigte, den eigenen Weg zu gehen und dessen in Bayern inzwischen etablierte Schule der Phantasie die elefantastische Idee mit inspiriert hat.

corinna-wittke-portraitDer selbst oft leidvoll erfahrene Widerstand im kreativen Fluß, diese verengenden Hinderungsmodule aus Absichten, Zweifeln, Ängsten, Vergleichen und Urteilen, führten mich forschend auf viele heilsame Wege und auch auf die Spur von "Point Zero". Während einer künstlerischen Rückzugsphase bekam ich das Buch von Michele Cassou „Point Zero – Creativity without Limits“ geschenkt. Es las sich wie eine Bestätigung dessen, wonach ich suchte und ermutigte mich, mit meiner inneren Enrdeckungsreise fortzufahren.
Seither beschäftige ich mich mit dieser phantastischen Arbeit und bin zu tiefst dankbar für die kräftigenden, inspirierenden Seminare bei Michele Cassou und ganz besonders bei Kathrin Frankenberg, ihrer Assistentin und Vertreterin in Deutschland.

Ich habe ursprünglich Kunst/Kunsterziehung an der Akademie der Bilden Künste in München und der UdK Berlin studiert, später eine Montessori-Ausbildung und viele andere "weise Wege" hinzugefügt. Die Begegnung mit Point Zero und meinem persönlichen Nullpunkt haben mir sehr geholfen, all diese Erfahrungen zu bündeln, zu vergessen und wieder frisch ans Werk zu gehen und so voller Begeisterung andere Menschen auf ihrer Reise ins kreative Nix und schöpferische Alleins zu begleiten...

freiheit liegt fern von allen konzepten über kunst&leben -
ich liebe den lebendigen atem der kreativität,
ich liebe es zu sehen, wie die funken der schöpfung sprühen
und dies mit anderen menschen inspirierend zu teilen.